Suche

Die 6a auf der Schulkinowoche


Katharina, Lucas und Lukas berichten vom Besuch der Schulkinowoche in Ulm

Vor den Weihnachtsferien machte die Klasse 6a mit ihrer Lehrerin eine Wette, der Wetteinsatz war ein Kinobesuch. Wir gewannen und freuten uns, dass wir die Schulkinowoche in Ulm besuchen und den Film „Amelie rennt“ anschauen.

Vor dem Kinobesuch besprachen wir die Themen „Freundschaft“ und „Asthma“, darum geht es nämlich in dem Film.

Am 15. März 2018 fuhren wir mit dem Zug nach Ulm. Auf dem Weg zum Kino liefen wir durch das Ulmer Fischerviertel und auf der Stadtmauer. Vor einem Museum sahen wir ein altes Boot. Das Boot heißt „Ulmer Schachtel“.

Im Obscura Kino schauten wir den Film an, es ging um Mädchen namens Amelie, das Asthma hat und diese Krankheit ignorieren will. Amelie trifft einen Jungen namens Bart, mit dem sie einen Berggipfel besteigt. Der Film handelt von Angst, Vertrauen und Freundschaft.

Nach dem Kinobesuch machten wir noch einen Stadtrundgang. Am Münsterplatz sahen wir das Ulmer Münster mit dem Wahrzeichen der Stadt Ulm: dem Ulmer Spatz. Gegen 14 Uhr kamen wir wieder am Bahnhof Senden an.

Am nächsten Tag beschäftigten wir uns noch einmal mit den zwei Hauptpersonen des Films und verglichen ihr Leben und ihren Charakter.


37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen