top of page
Suche
  • systembetreuer

Langweiliger Schulalltag war gestern

Kippelnde Schüler rundherum, Kreide, die an der Tafel quietscht, flirrender Staub nach dem Tafelwischen, tick, tack - eine Uhr, deren Zeiger sich einfach nicht bewegen wollen, Lehrervorträge, die absolut nichts mit dem momentanen Lieblingsthema zu tun haben, quasselnde Mitschüler… Für viele ein normaler Tag in der Schule. ABER! Langeweile war gestern – am 13.07.2023 war „Schule mal anders“ an der Werner-Ziegler-Mittelschule in Senden!


„Schule mal anders“ ist ein Projekt, das von der Dreifachmama Sarah Settele gegründet wurde und Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben soll, völlig neue Berufe kennenzulernen, die eigene Komfortzone mal zu verlassen und Neues zu entdecken. Mehr als 35 Referent:innen aus der Region Ulm mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen haben sich Sarahs Projekt angeschlossen und wollen gemeinsam einen Beitrag dazu leisten, dass Kinder mal einen besonderen Schultag erleben und die Schule am Ende des Tages mit einem breiten Lächeln verlassen. Ziel ist es, die Kinder durch besondere Erlebnisse zu inspirieren, für ungewöhnliche Aktivitäten zu begeistern und neue Interessen zu wecken.


Aus insgesamt vier Bereichen stand den Schülern der WZMS eine große Auswahl an 14 unterschiedlichen Kursen zur Verfügung. Drei davon besuchten sie schließlich im Laufe des Vormittags je eine Doppelstunde. Eines war von Beginn an klar – Langeweile war definitiv ausgeschlossen. Ob „Hip-Hop“, „Cheerleading“, „Parkour“ oder „Skateboarding“, im Sportbereich war Action geboten. Zunächst galt es in allen Kursen, sich gut aufzuwärmen, damit es zu keinen Verletzungen kommt. Danach erprobten sich die Schüler in den Gruppen an verschiedenen Tanzelementen, Hebefiguren, Klettern, Springen und Laufen über Hindernisse und verschiedenen Tricks mit dem Skateboard. Der Spaßfaktor stand dabei an erster Stelle und auch wenn man mal scheiterte, hinfiel oder sich gar leichte Kratzer zuzog, stand man wieder auf, holte sich ein Pflaster und weiter ging‘s.

Für die Kreativen unter den Sendener Schülern gab es Kurse zu den Themen „Kosmetik“, „Film“ und „Fotografie“. Während sich die einen also mit richtiger Körperpflege auseinandersetzten, lernten die anderen viel über den Dreh und die Produktion von Filmen oder den richtigen Umgang mit einer professionellen Kamera. Dabei hatten die Kids bald die Möglichkeit, auf Motivsuche zu gehen und eigene Versuche mit der richtigen Einstellung der Blende für scharfe und unscharfe Details zu machen.


Aber auch die Musikbegeisterten kamen auf ihre Kosten, indem sie sich im Kurs „Band“ am Einsatz verschiedener Instrumente probierten, ihre eigene Stimme ölten und sangen oder auch mehr über die Musikindustrie erfuhren. Beim DJing konnten die Schüler ihre Kenntnisse über Breaks, Intros und Leerpassagen erweitern und in Übungsphasen Übergänge zwischen verschiedenen Songs schaffen. Nicht nur im Kurs „Musik als Sprache der Seele“ wurde deutlich, dass Gefühle und Emotionen der ideale Nährboden für Musik sind.


Der letzte Bereich, die Persönlichkeitsentwicklung, wurde ebenfalls sehr gut von den Kindern und Jugendlichen der WZMS angenommen. Beim Resilienzcoaching lernten sie, dass es im Leben sehr wichtig ist, sich stets die Zeit zu nehmen, anderen Menschen in der Umgebung gut zuzuhören und sich selbst darüber Gedanken zu machen, was einen glücklich im Leben macht. Der Kurs „Visionboard“ machte unter anderen Tugra aus der 5. Klasse richtig viel Spaß. Er hat sich über seine Zukunft Gedanken gemacht und sein größter Traum ist es, mit seiner Familie auf Weltreise zu gehen, „auch wenn das bestimmt ziemlich stressig wird“.


Ein besonderer Dank gilt dem engagierten Elternbeirat, der an diesem Tag nicht nur die Verpflegung der hungrigen Schüler:innen übernahm, sondern das Projekt auch finanziell unterstütze.


Um 13 Uhr ging „Schule mal anders“ dann leider schon zu Ende, aber die Schüler gingen mit neuem Wissen und tollen Erfahrungen nach Hause. Wir hoffen, dass wir ein solch actiongeladenes, interessantes, inspirierendes und zugleich tiefgründiges Projekt ganz bald wieder für die Schüler der WZMS planen können!





118 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page